1. Pokalhauptrunde Saison 2002/2003,
31. August 2002, Stadion an der Grunewalder Straße, München


FC Bayern München Amateure - FC Schalke 04 1:2 (0 : 1)

FC Bayern Amat.:
Rensing - Lahm, M'Bock, Saba, Hauser - Lell (54. Schweinsteiger), Barut, Oswald - Misimovic, Trochowski (54. Bugera)
- Hasenhüttl
FC Schalke 04:
Rost - Varela, Hajto, van Hoogdalem, Rodriguez - Poulsen - Möller - Asamoah (46. Vermant), Böhme
- Sand, Mpenza

Tore:
0:1 Sand (14.)
0:2 Mpenza (63.)
1:2 Hasenhüttl (66.)

Zuschauer:
5100
Gelb-Rote Karten:
Möller (70.)
Gelbe Karten:
Barut - Mpenza
Schiedsrichter:
Steinborn (Sinzig), Note 4,5 -
(hatte das Spiel zunächst im Griff, wurde dann schwächer. Hätte Oswald nach Foul an Böhme Gelb geben müssen (50.)
und zeigte Möller zu Unrecht die Ampelkarte, als Oswald sich theatralisch fallen ließ.) gesnippt von www.Kicker.de

Analyse

Ein verdienter Sieg für den amtierenden Pokalsieger, der nur in der Schlussphase in Gefahr geriet. Der Bundesligist bestimmte
von Beginn an das Geschehen, bezog oft die Außen mit ein, weil sich Rodriguez (links) und Varela immer wieder einschalteten.
Böhme und Asamoah sicherten dann ab. Schalke war körperlich und auch geistig beweglicher, zweikampfstärker und ball-
sicherer. Die Folge: zwei Treffer, an denen jeweils Sand, Mpenza und Böhme beteiligt waren.

Erst nach dem überraschenden 1:2 wurden die Bayern-Amateure mutiger. Doch Rost verhinderte mit einem hervorragenden Re-
flex gegen Misimovic eine mögliche Verlängerung (78.).